Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Zeichnung der Schule

Bundesfinale in Berlin

Bild-Großansicht

Bundesfinale in Berlin vom 07.05.-11.05.2019

Das Ticket für das Bundesfinale im Rollstuhlsport war hart umkämpft.

Im Winter setzten wir uns in Dortmund gegen drei weitere Mannschaften aus NRW durch, wurden dadurch Landessieger Nordrhein-Westfalen und qualifizierten uns damit für das Bundesfinale in Berlin.

Damit kam einiges an Arbeit auf uns zu: wir trainierten hart. Ausdauer, Korbleger, Freiwürfe, Angriff, Verteidigung, Pässe, einfach alles, was dazu gehört. Dabei unterstützten uns verschiedene Trainer von unterschiedlichen Vereinen. Am 07. Mai war es dann endlich soweit: unsere Mannschaft fuhr mit Frau Craemer und Herrn Heider nach Berlin.

Die beiden ersten Spiele verliefen nicht so erfolgreich, aber dann hatte sich unsere Mannschaft eingespielt und wir gewannen das dritte Spiel mit 17:0 gegen Rheinland-Pfalz.

Im Viertelfinale mussten wir eine Niederlage gegen Mecklenburg-Vorpommern hinnehmen, aber in der Qualifikation für die Plätze 5-8 zeigten wir uns in Bestform.

Wir gewannen 25:5 gegen Bayern und spielten im letzten Spiel um den 5. Platz gegen Hessen. Dies war bis zum Schluss sehr spannend, aber wir kämpften und gewannen 16:12.

Mit diesem Sieg haben wir den 5. Platz im Bundesfinale gewonnen und sind sehr stolz auf diesen Erfolg.

Am Freitagabend gab es noch eine Siegerehrung für alle Sportlerinnen und Sportler und eine Disco. Aber die Fahrt nach Berlin war nicht nur sportlich ein tolles Erlebnis. Wir waren auf der Kuppel im Reichstag, am Brandenburger Tor, besuchten die Gedenkstätte der Berliner Mauer und hatten noch Zeit zum Shoppen.

Nach diesen tollen Erlebnissen fuhren wir am Samstag wieder zurück nach Hause. In der Schule wurden wir dann von allen Schülerinnen und Schülern begeistert empfangen und Herr Strodt überreichte uns unsere Urkunden.

Wir werden auf jeden Fall weiter fleißig trainieren, um uns in Zukunft wieder für das Bundesfinale zu qualifizieren!

Uta Craemer

Fotos vom Bundesfinale in Berlin